Neues,  Pflanzen

Mulchen

Die Sicherung einer ganzjährigen Bodenbedeckung ist eine wesentliche Voraussetzung einer umweltfreundlichen Gartenbewirtschaftung. Mulchen ist dazu eine Möglichkeit.

Was bewirkt das Mulchen?

  • Es wirkt als Verdunstungsschutz,
  • erhält und fördert die Bodengare,
  • beeinflusst die Bodentemperatur,
  • führt zur Aktivierung des Bodenlebens,
  • unterdrückt Wildkrauter,
  • vermindert den Bodenabtrag durch Wind und Niederschlage
  • und vermindert eine Bodenverkrustung und -verfestigung durch starke Niederschlage.

Welches Material ist zum Mulchen geeignet?

  • Rasenschnitt (am Besten als Halbheu )
  • Heu, Stroh und Laub
  • Wildkraut (aber kein samenreifes oder auslaufertreibendes )
  • angerotteter Kompost
  • zerkleinerter Strauch- und Heckenschnitt
  • Rindenhumus und Holzschreddermaterial.

Was kann man mulchen?

  • Mulchmaterial kann fast überall im Garten verwendet werden.
  • Nicht Mulchen darf man allerdings: Feldsalat, Möhre, Rote Bete, Kopfsalat, Radieschen, Endivie, Rettich und Zwiebeln.

Weitere Hinweise zum Mulchen kann man der Fachliteratur entnehmen.